Geschäftsmodellierung (Business Design)

Lernen ist der Königsweg von guten Ideen zur erfolgreichen Praxis. Wir begleiten diesen Weg mit geeigneten Methoden. Zur Erschließung neuer Geschäftsfelder und langfristig erfolgreicher Geschäftsmodelle nutzen wir Methoden des wertebasierten und nachhaltigkeitsorientierten Managaments für Start-Ups und Innovationsvorhaben großer Unternehmen.

Lean Corporate Ventures

     

  • Wertebasierte Geschäftsmodelle

  • Wertebasierte Geschäftsmodelle nutzen eine Klärung von Vorstellungen des Wünschenswerten, um neue Geschäftsmodelle zu entwerfen oder bestehende Modelle neu auszurichten. Die konzeptionellen Hintergründe, hilfreiche Methoden und zahlreiche Anwendungsbeispiele finden sich in unserem Buch zum wertebasierten Innovationsmanagement.

       

    • Corporate Foresight und Trendforschung

    • Voraussschauende Unternehmensgestaltung erfordert ein Verständnis von Entwicklungstrends, disruptiven Veränderungen und neu sich entwickelnden Risiken. Im Rahmen eines umfassenden Technologie-Radar beobachten und berichten wir über technologische Innovationen vor allem aus Japan und Korea. Als Beispiel finden Sie hier unseren Bericht zur Mensch-Roboter Interaktion.

         

      • Normative Szenarien und nachhaltige Entwicklung

      • Ergänzend zur Analyse von Umfeldszenarien entwickeln wir normative Visionen mit Unternehmen. Visionen und Leitbilder bieten Orientierung auch in dynamischen Märkten und dienen als Medien der Kommunikation in Veränderungsprozessen. Zukunftswerkstätten und Design Thinking Methoden gepaart mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Zukunftsforschung schaffen wertvolle Grundlagen zur Sicherung von Nachhaltigkeit.

 


Unser Konferenzbeitrag „Lean Venturing“ hat den Best Paper Award von Siemens Nokia Networks beim ISPIM Symposium 2012 in Korea erhalten:
Breuer, H. & Mahdjour, S. (2012). Lean Venturing: Entrepreneurial Learning to Model and Grow New Business. 5th ISPIM Innovation Symposium – Stimulating Innovation: Challenges for Management, Science & Technology. Seoul, Korea. Eine ausgreifte Fassung des Beitrags wurde inzwischen als Zeitschriftenbeitrag publiziert.