News

You are here: UX Berlin Innovation Consulting » News

Der diesjährige CSR-Tag der Berliner Industrie- und Handelskammer widmete sich der Wahrnehmung von Unternehmertum und sozialer Marktwirtschaft: "Die Wirtschaft scheint im Imagetal. Das verwundert, denn immer mehr engagierte Firmen zeigen, dass verantwortungsvolles Wirtschaften die “licence to operate” für die Zukunft ist." Innovation gilt dabei als Schlüsselkompetenz, die Imagekrise zu überwinden und verantwortungsvolle Unternehmensentwicklung zu gestalten. Zur Anregung der Diskussion hat Henning Breuer ein Impulsreferat zur wertebasierten Innovation gegeben: Theoretische Ideen, ein Beispiel und Erscheinungsfomen gaben Anlass für Fragen in einer "Learning Bowl". Henning and Kiril danken der IHK und den Sustainable Natives für die Einladung und die unterhaltsame Ausrichtung der Veranstaltung! Bild: Henning beim Impulsreferat, copyright by Ines Meier Fotografie / IHK Berlin

read more

Wie lassen sich die Auswirkungen von Geschäftsmodellinnovation abschätzen und vorausschauend bewerten? Wir unterstützen das Lab of Tomorrow der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, nicht nur wertebaiserte Geschäftsmodelle in der Entwicklungszusammenarbeit zu gestalten, sondern auch deren positiven Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung nachzuweisen. Wertvolle Grundlagen zur prospektiven Wirkungsabschätzung bieten dabei die Standards des Donor Committee for Enterprise Development (DCED).

read more

Das +3 Magazin als Plattform für gesellschaftlichen Diskurs in der Süddeutschen Zeitung (31.08.2018) hat gefragt, angefragte Expertinnen und Interessierte haben in 1440 Zeichen geantwortet: Hier unsere Antwort: "Schon der Begriff der Innovation beinhaltet (anders als etwa der der Produktverbesserung oder Ideenfindung) ein relevantes Maß an Ambition, Risiko, und Erfolg. Ein einfaches Rezept für gelingende Innovation gibt es daher nicht. Organisationen können aber die notwendigen Voraussetzungen und eine innovationsförderliche Kultur schaffen. Dazu benötigen sie Ressourcen, die nicht vom Alltagsgeschäft absorbiert werden. Sie brauchen Methoden und Erfahrung, um ambitioniert in die Zukunft zu denken und lernend mit Risiken umzugehen. Vor allem sollten sie wissen, warum sie überhaupt innovativ sein wollen. Eine kurzatmige Jagd nach neuen Trends und Marktchancen ist weder effizient noch erfolgreich. Entscheidend ist eine Klärung unterschiedlicher Vorstellungen des Wünschenswerten bzw. dessen, was Kunden, Mitarbeiterinnen, Führungskräften und anderen Anspruchsgruppen wichtig ist. So verstandene Werte bieten eine Heuristik für die Erschließung neuer Geschäftsfelder, Orientierung für deren Gestaltung und Ansatzpunkte zur Integration auch widerstrebender Interessen. Wie das geschehen kann, haben wir anhand zahlreicher Fallstudien gezeigt. Werte begründen Visionen, und helfen, Missionen zu formulieren, für die es sich zu arbeiten lohnt. Sie tun es gerade dann, wenn es um die Gestaltung von Zukunft geht, um die Entwicklung neuer Prozesse, Produkte, Dienstleistungen, Geschäftsmodelle, oder um die Gestaltung neuer Organisationen und Netzwerke. "

read more

In einem jüngst veröffentlichten Podcast zur wertebasierten Innovation diskutieren Henning Breuer and Roman Meier-Andrae (Global Innovation Lead Connected Services der PSA Groupe / Peugeot Société Anonyme) Erfahrungen aus Ihrer langjährigen Zusammenarbeit. Dabei besprechen sie die Bedeutung von Werten für die Ausrichtung von Innovationsvorhaben und die Einbindung von Kunden in den Gestaltungsprozess, sowie die Arbeit mit Ethnographie und Zukunftsszenarien. Ausgerichtet wurde das Gespräch von Jara Pascual von der Online Platform KnowCo, die Kooperationen zwischen Professoren und Unternehmen fördert.

read more

Zwei wissenschaftliche Zeitschriftenbeiträge beschäftigen sich mit nachhaltigkeitsorientierten Geschäftsmodellmustern. Henning Breuer, Klaus Fichter, Florian Lüdeke-Freund and Irina Tiemann haben einen Beitrag zu nachhaltigkeitesorientierter Geschäftsmodellentwickung veröffentlicht, der Gestaltungsprinzipien und Kriterien u.a. anhand von verfügbarben Modellierungswerkzeugen analysiert. Florian Lüdeke-Freund, Sarah Carroux, Alexandre Joyce, Lorenzo Massa, und Henning Breuer haben zudem die erste Sammlung und Taxonomy von 45 Gestaltungsmustern für nachhaltige Geschäftsmodelle publiziert (hier finden Sie die Zusammenfassung). Weitere Details finden Sie in den Publikationen.

read more